links

Ja, und hier will ich zu Seiten verlinken, die ich in Bezug auf dieses Hobby als sehens- und lesenswert empfinde. Kommt also noch 'was.


  • http://www.super8data.com  War mal eine englischsprachige Abhandlung über das gesamte Super-8-Thema
    Die Seite wurde zwischenzeitlich wohl veräußert (Schade !) und bietet nun in neuem Gewand ein gewerbliches Angebot. Auch interessant für aktive Alt-Super-Achter.


  • http://www.berola-film.de/filmregenerierung

    hier ein Auszug der Seite (Stand: 22.02.2017):

    AGFA-MOVIECHROME Super 8


    Das Super 8 Filmmaterial MOVIECHROME der Firma AGFA gilt als Nachfolger der AGFACHROME-Filme und wurde zwischen 1980 und 1985 hergestellt. Inzwischen musste so mancher Hobbyfilmer feststellen, dass sein MOVIECHROME Super 8 Filmmaterial von dem Phänomen des sogenannten „Pilzbefalls“ betroffen ist. Die Filme weisen, auch bei sorgfältiger Lagerung, weiße unregelmäßige Flecken auf, welche bei der Projektion bräunlich erscheinen und sich über die gesamte Länge des Films verteilen.

    Die genaue Ursache dieser Fleckenbildung ist bisher nicht bekannt, jedoch scheint es sich dabei weniger, wie oft behauptet, um einen Pilzbefall, sondern eher um einen Material- oder Entwicklungsfehler zu handeln. Dank technischer Innovationen bietet Berola Ihnen die Möglichkeit in einem speziellen Verfahren diese Flecken effektiv zu beseitigen und somit die Filme wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Ihre MOVIECHROME Super 8 Filme sind nach dieser speziellen Behandlung in vollem Umfang sowohl projektionsfähig, als auch digitalisierungsfähig. Dabei können Sie wählen zwischen der reinen Restauration Ihres Filmmaterials oder der Restauration Ihrer MOVIECHROME Filme in Verbindung mit einer Filmdigitalisierung.

  • http://www.film16.de/files/PDF/Filmrestauration.pdf

    hier ein Auszug der Seite (Stand: 22.02.2017):

    Info August 2014
    Helmut Rings . . . . . . . . Filmrestauration

    Agfa Moviechrome Super 8

    . . . . .

    Weil man immer wieder auf merkwürdige und verwirrende Behauptungen stößt, hier noch einmal einige Klarstellungen:
    Die Ursache der Fleckenbildungen auf dem Agfa Moviechrome ist uns, Dieter Sandl Senior von AVP München und mir durch ihn, schon sehr lange hinreichend bekannt.
    Denn er war damals bei Agfa und hielt nichts von dieser Art der Beschichtung; er wurde überstimmt.
    Der Super 8 Film wurde damals mit einer in seiner Grundsubstanz aus Bienenwachs bestehenden Beschichtung versehen, um die Gleitfähigkeit zu verbessern. Da es sich dabei um ein organisches  Material handelte, konnte sich durchaus in Langzeit ein Nährboden für eine Pilzbildung entwickeln,  sehr wesentlich abhängig von Lagertemperatur und Luftfeuchtigkeit.

    Das hatte man damals wohl unterschätzt. Dabei wird die oberste Fläche der Schicht angegriffen, ohne  zunächst auch die Farben zu verändern.
    Eine Beseitigung ist weder mit Lösungs- noch mit Reinigungsmitteln noch mit Beschichtungen möglich, gleich welcher Art. Auch eine aufwändige elektronische Retuschierung für die Übertragung auf Video ändert nichts ander Tatsache, dass weiterhin das Super-8 Unikat mit dem Pilzbelag behaftet  bleibt und damit  die Schicht fortschreitend weiter angegriffen wird. Nur eine Anquellung der Schicht  durch ein spezielles chemisches Wasserbad, mit auch teilenthärtetem Wasser (dH 6) und Spülung mit Abstreifung und dosierter 20°Grad-Trocknung in einer Durchlaufmaschine, ermöglicht den Pilzbelag völlig abzutöten und nachhaltig zu entfernen. Darüber hinaus werden durch die Anquellung auch evtl. vorhandene Schichtschrammen beseitigt; die Blankseite dagegen bleibt unberührt.
    Auf Anregung von Herrn Dieter Sandl habe ich 2009 für diese Super 8-Schichtregenerierung eine spezielle Durchlaufmaschine in Abstimmung mit dem Tetenal-Chemiker Herrn Dr. Wolfgang Brauer gebaut.
    Die eindeutigen Ergebnisse sind bei AVP-Videotransfer abzufragen möglich.
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  • http://www.super-8.be
    Hier werden u.a. Scripte für VirtualDub vorgestellt, mit deren Hilfe alte Super-8 Filme wieder aufgefrischt werden können. Selber anschauen, kann man nicht beschreiben. Einfach großartig.


zuletzt geändert am 13.11.2018, 11:07:17